Home
 

Seit 1580 ist die Familie Reuß, später Reis und heute Reiss geschrieben,
im Weinanbau aktiv.

Im Jahre 1720 ist aus Kirchenbüchern zu entnehmen, dass ein Pachtvertrag
mit Johann Reis = JR und diesem Zeichen


mit dem Kloster Echternach besiegelt wurde
woraus das Familienwappen entstand.

   

Es stellt eine Weinbergskennzeichung an einem Rebstock dar,
dessen Zweige in alle vier Himmelsrichtungen zeigen.

Der Rebstock steht auf Grund und Boden, oder für Bodenständigkeit, was der erste dickere Querstich bedeutet, und die Wellenform steht für die Mosel.

 

Seit 1975, in der 12. Generation tragen wir, Jochen und Brigitte Reiss, die Verantwortung für das Weingut Reiss und seine Erzeugnisse.

       

Dies ist eine lange und schöne Tradition, die uns verpflichtet, unser heutiges Wissen und die Erfahrung von Generationen zu vereinen und weiter zu entwickeln.

Aus dem Sonnenjahr 1976 füllten wir erstmals eine Auslese - trocken- ab, die damals für Aufsehen und Anerkennung sorgte. Diese über 30-jährige Erfahrung in der Herstellung von anspruchsvollen trockenen Rieslingweinen haben wir weiter ausgebaut, um neben fruchtigen lieblichen Weinen, auch ausgewogene trockene Rieslingweine mit individuellem Charakter zu erzeugen.

 

 

Vino Vita est -                   
                    Wein ist Leben